Renovierung hat begonnen

Quelle: Jeversches Wochenblatt

Vier betreute Menschen beziehen im März ihre Wohnungen

JEVER/NA —Vor sieben Jahren errichteten 59 ehrenamtliche Betreuer die „Betreuer-Stiftung Jever‘ zur Schaffung einesVermögens, ausdessen Erträgen geistig, seelisch oder körperlich Behinderten Hilfe geleistet werden kann. Die mittlerweile auf 145 Personen angewachsene Stiftung konnte inzwischen ein Vermögen bilden, dass rnfler anderem zumAnkauf des Hauses Blaue Straße 4 in Jever reichte (wir berichteten).
Hinzu kamen außerdem rund 15000 Euro durch Einzelförderungen, und das ermöglichte nun vergangene Woche den Beginn der Reno
vierung des Hauses. Wie der Stiftungsvorsitzende Eberhard Möhwald und die Geschäftsführerin der Stiftung, Elke Willms, dabei erläuterten, können nach Abschluss des ersten Abschnitts voraussichtlich etwa Ende März 2008 vier betreute Personen kleine Wohnungen in dem Gebäude beziehen. Der Bedarf ist groß, und so sind diese zwischen 45 und 55 Quadratmeter großen Appartments bereits an entsprechende Personen vergeben.
Als besonderen Vorteil in einem solch überschaubaren Kreis von Betreuten unter einem Dach sieht Möhwald, seines Zeichens Rechtspfleger beim Amtsgericht Jever und dort vorrangig mit Betreuungsfällen befasst, in der MöglichkeitgegenseitigerHilfe und gemeinsamer Unternehmungen. Außerdem sei die zentrale Lage des Objektes von großem Vorteil für die Freizeitgestaltung und die Einkäufe der behinderten Menschen.
Abschließend weist er darauf hin, dass es in dem Gebäude Möglichkeiten für eine fünfte Wohnung gebe, für deren Herrichtung fehle es aber noch am nötigen Geld. Nähere Auskünfte erteilt Möhwald unter Telefon 04461/945259.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.